Reihen

Industrieschauplätze im Walgau


von Barbara Motter

Thüringen Weiheranlage mit Wasserwärterhaus am Weiherweg 12, © Friedrich Böhringer-CC BY-SA 2.5
Thüringen Weiheranlage mit Wasserwärterhaus am Weiherweg 12,
© Friedrich Böhringer-CC BY-SA 2.5

Der Walgau zählt zu den ältesten Industrieregionen in Österreich. Die ersten Textilfabriken entstanden ab den 1820er-Jahren. Wie in Vorarlberg insgesamt und in der benachbarten Schweiz und Baden-Württemberg entwickelte sich im frühen 19. Jahrhundert eine sogenannte ländliche Industrielandschaft. Es gab kein großes Zentrum, wo sich die Fabriken konzentrierten, sondern fast alle Gemeinden wurden zum Schauplatz. Die Industrialisierung fand buchstäblich mitten in der Agrargesellschaft der Region statt, wodurch eine spezielle Kulturlandschaft entstand. Die noch existierenden Fabriksstandorte im Walgau sind unabhängig von ihrer heutigen Nutzung besondere Erinnerungsorte, an denen sich der grundlegende Wandel der Lebens- und Arbeitsverhältnisse der letzten 200 Jahren erzählen lässt.


Erfahren Sie mehr in der folgenden Textsammlung. Auf den Einleitungsteil folgen in regelmäßigen Abständen Beiträge zur Insustriegeschichte der einzelnen Gemeinden des Walgaus.

>> weiter zur Einleitung