Veranstaltungsreihe zum Kulturgut Natur

Walgau Wiesen Wunder Welt

Die „Walgau-Wiesen-Wunder-Welt“ als Initiative zur Vernetzung der Umweltaktivitäten im Walgau bietet auch in diesem Herbst eine große Vielfalt an Veranstaltungen und Exkursionen. Einmal mehr wollen die Verantwortlichen der Initiative die Bevölkerung für die Schönheit und Bedeutung der Artenvielfalt der Flora und Fauna im Walgau sensibilisieren und zum Erhalt dieser wertvollen Kultur- und Naturlandschaft motivieren.

Die Veranstaltungsreihe beginnt am 4. September 2020 in der Gemeinde Nüziders mit der Biotopexkursion „Sprunghaften Insekten in den Magerwiesen des Hasensprungs“. Ihr Bogen spannt sich weiter vom Reich der Pilze über die Überwinterungsstrategien der heimischen Tier- und Pflanzenwelt bis hin zu dem Thema, was an Heilkräutern auf den Wiesen, an den Wegrändern oder Schutthalden wächst.

Im Grunde bildete vor über 20 Jahren die Aktion Heugabel den Ursprung der Initiative „Walgau-Wiesen-Wunder-Welt“. Im Zuge dieser Aktion erhalten und pflegen Landwirte in Zusammenarbeit mit Freiwilligen aus der Bevölkerung die ökologisch höchst wertvollen Magerwiesen mit ihrer Arten- und Blumenvielfalt. Im neuesten Interreg-Projekt „AlpBioEco“ geht es um bioökonomische Themen wie „Regionales Saatgut aus Magerwiesen“ oder aktuell um „die Aufwertung des bioökonomischen Potenzials von Walnüssen, Äpfeln und Kräutern“.

Mehr zu den Projekten der Initiative „Walgau-Wiesen-Wunder-Welt“ finden Sie auf der Website: walgau.wunder.at