Spitzbogenofen

Metall, Holz; 103 x 110 x 69 cm

Spitzbogenofen auf vier Standbeinen, der Ofen besitzt an der rechten kurzen Seite eine Öffnung mit einer Türe für die Zufuhr von Brennmaterial sowie zwei Schraubzwingen. An der linken kurzen Seite des Ofens befindet sich ein Rauchabzug mit ebenfalls zwei Schraubzwingen, an der Oberseite befinden sich zwei Holzleisten, welche mit den Schraubzwingen befestigt werden und zur Fixierung der Ski dienen.

Arbeitsschritte bis zum Spitzbogenofen: Gattersäge - Bandsäge - Hobelmaschine - Kehlmaschine - Spitzbogenofen: die zuvor im Leimofen in einem Kessel "gesottenen" Skispitzen, wurden anschließend in den eingeheizten Spitzbogenofen eingespannt um die gewünschte Biegung zu erhalten. Danach wurde die Spitze mit einer Lehre aus Papier provisorisch ausgeschnitten.

Zuordnung: